· 

Anthropolis im Oberlicht

BLOGPOST I RUBRIK: Super vermittelt 

"Anthropolis im Oberlicht"

 

Der Leerstand „Oberlicht“ in der Gstättengasse 2 wird von 4. bis 23. August von dem künstlerischen Projekt „Anthropolis“ bespielt. Die leerstehenden Räume werden in diesem Fall als Ausstellungsfläche, Diskursplattform und Performancespace genützt.

Geöffnet wird der Raum am 7. August um 19:00 im Rahmen eines Talks mit Hannah Bruckmüller und Elisabeth Marte sowie am 18. und 19. August. 

 

Anthropolis - ein Projekt in zwei Etappen“ ist eine Inszenierung – ein Drehbuch – die Besucher*innen dazu einlädt ihre gewohnten Wahrnehmungsmuster aufzubrechen und sich auf eine phänomenologische Reise unbegrenzter Möglichkeiten zu begeben. Dabei versucht das Projekt un/mögliche Konstrukte und Szenarien zu skizzieren, um ein normatives Weltverständnis spielerisch zu unterlaufen. Anthropolis umfasst Arbeiten von Künstler*innen, denen ein utopisches/dystopisches (Zukunft)Szenario – im Sinne einer Verschiebung normativer Machtverhältnisse – und das Ausweisen alternativer Realitäten eigen ist. Die Ausstellung wird von Gesprächen mit der Kunsthistorikerin Hannah Bruckmüller und Elisabeth Marte, einer Fachärztin für Kinder- und Jugendpsychiatrie und psychotherapeutischer Medizin begleitet. 

 

ANTHROPOLIS - A PROJECT IN TWO STAGES 

SOL ARCHER (UK). JOHANNA BINDER (AT). HANNAH BRUCKMÜLLER (AT). TERESA COS (IT). DORÈAN (ABS). NICOLE HOESLI (CH). LEONA (ABS). ELISABETH MARTE (AT). SIGNE PIERCE (US). MARIO SINNHOFER AKA TOUCHED (AT/ABS). PHILIPP STIX (AT). 

KURATIERT VON RITA FRANK UND KAROLINA RADENKOVIĆ 

 

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

SUPER INITIATIVE         +43 (0) 681 102 620 78           Sterneckstraße 10             A-5020 Salzburg          info@super-initiative.at