BLURRED

Das Fotokollektiv blurred bespielte für eine Woche die ehemaligen Gärhallen der Trumer Privatbrauerei in Obertrum am See mit künstlerischer Fotografie.

 

Die Gärhallen sind ein besonderer Ort. Die Kunst hängt zwischen alten Rohren. Sie klebt an Wänden, auf denen die Feuchtigkeit Muster gezeichnet hat. Und ein roter Faden zieht sich zwischen den Steuerungsanlagen hin und her, nimmt den Raum wie ein Spinnennetz ein.”

 

 

Das Fotokollektiv blurred (engl. für verschwommen) besteht aus neun FotografInnen aus Salzburg und Oberösterreich. Die Ausstellung zeigt ungewöhnliche Ansichten von Obertrum, Bilder von Paaren auf einer Couch, Begegnungen an der Salzach, Straßen und öffentliche Flächen als Orte des Durchgangs und des Verweilens, eine Installation mit einem roten Faden, abstrakte Bilder, die der Zufall hervorbringt und die besondere Atmosphäre ins Abseits geratener Orte. Besucherpaare sind zudem eingeladen, für ein künstlerisches Projekt auf einer roten Couch Platz zu nehmen und sich fotografieren zu lassen. Die Vernissage findet während des Hopfenerntefests der Trumer Privatbrauerei in Obertrum statt.

 

Ort: Trumer Privatbrauerei in Obertrum am See
Raum:
Ehemalige Gärhallen

Leihgeber: Trumer Privatbrauerei

Zwischennutzer: blurred Fotokollektiv

Projektname: blurred

Nutzung: Ausstellung

Projektdauer: 09. – 17. September 2017